Reiseinformationen über Tahiti

Thaiti

Die 118 Inseln verteilen sich auf fünf Archipele: Gesellschaftsinseln, Tuamotu-Archipel, Marquesas-Inseln, Austral-Inseln, und Gambier-Inseln. Die nördlichsten Inseln liegen auf etwa 5°südlicher Breite, die südlichsten auf etwa 23°südlicher Breite.

Von diesem zu Frankreich gehörenden Überseeterritorium kennt man oft nur die legendären Inseln Tahiti (Archipel der Gesellschaftsinseln, Inseln über dem Wind) und Bora Bora (Inseln unter dem Wind). Doch jeder Archipel besitzt einen ganz eigenen Charakter in Abhängigkeit von Unterschieden bezüglich Geographischer Lage, Einreisebestimmungenfür die Einreise nach Französisch Polynesien beachten Sie bitte die folgenden Einreisebestimmungen.

Reisepass

Deutsche, schweizerische und österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Französisch Polynesien bei einem Aufenthalt von bis zu drei Monaten kein Visum. Der Reisepass muss ab dem Einreisedatum noch mindestens sechs Monate Gültigkeit haben. Bitte informieren Sie sich vor der Einreise rechtzeitig über die Pass-, Visa-und Zollbestimmungen.

NEUE EINREISEBSTIMMUNGEN zur VISUMFREIEN EINREISE in die USA

Ab dem 12.01.2009 gelten neue Visa Bestimmungen für die Anreise bzw. den Transit in den Vereinigten Staaten von Amerika Ab 12. Januar 2009 ist eine Online-Registrierung für Reisen in die USA erforderlich: Wenn Sie unter dem "Visa WaiverProgram" visumfrei in die USA einreisen möchten, müssen Sie sich online über das "Electronic System forTravel Authorization" -kurz "ESTA" genannt -registrieren. Sie sollten sich mindestens 72 Stunden vor Abflug registrieren, um die Genehmigung der Behörden rechtzeitig zu erhalten. Pacific Holidaysempfiehlt, einen Ausdruck dieser Genehmigung bei der Reise mitzuführen.Die ESTA-Registrierung steht Ihnen bereits jetzt kostenfrei zur Verfügung. Die erforderlichen Angaben entsprechen denen des Formulars I-94W, das auch weiterhin an Bord auszufüllen ist.

Gesundheit

Es werden keine Impfungen verlangt resp. empfohlen. Die Hauptinsel Tahiti verfügt über den modernsten Spital in der Südsee.

Klima

Auf den Inseln und Atollen Französisch Polynesiens herrscht tropisches Klima mit maximaler Sonneneinstrahlung vor. Auf dem Tuamotu-Archipel gibt es fast 3.000 Sonnenstunden pro Jahr. Die das ganze Jahr über angenehmen Temperaturen entstehen durch die Südostströmung der Passatwinde. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei ca. 27°C, die Wassertemperatur der Lagunen bei etwa 26°C. Es gibt keine großen Unterschiede das ganze Jahr über. Dennoch unterscheidet man zwei Jahreszeiten: ein heiße, feuchtere, welchevon November bis März andauert, und eine angenehm warme, trockenere von April bis Oktober.

Durchschnittstemperaturen:

Januar: 27°C Februar: 27,1°C März: 27,4°C April: 27,1°C Mai: 26,4°C Juni: 25,2°C Juli: 24,7°C August: 24,6°C September: 25°C Oktober: 25,6°C November: 26,3°C Dezember: 26,6°C

Kunst und Kultur

Eine unglaublich faszinierende Kultur erwartet Sie auf Ihrer Tour durch Französisch Polynesien. Die Kultur spielt in FranzösischPolynesien ein große Rolle und isteng verbundenmit denlebendigen Traditionen. Der Besuch einer traditionellen Tanzveranstaltung sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der Rhythmus der Trommeln, Gitarrenund Ukulele, der ausdrucksvolle tahitianischeTanz, die lebendige Maori-Kunst des Tätowierens, die Herstellung kunsthandwerklicher Gegenstände wie Schnitzereien aus Holz, Stein, Korallen, Knochen und Perlmutt oder auch Flechtwerk -all diesist fester Bestandteil der gelebten Kultur. Die Kunst Französisch Polynesiens wird außerdem geprägt von den Werken desMalers Paul Gauguin, der durch seine Bilder, die polynesische Südseeschönheiten darstellen, auf der ganzen Welt berühmt wurde. Und der ein oder andere Besucher ist auch schon mit einem exotischen Tattoovon seiner Reise zurückgekehrt....

Gesellschaftsinseln

Der Archipel der Gesellschaftsinseln bildet den Hauptarchipel Französisch Polynesiens. Erbesteht aus insgesamt 13 gebirgigen Vulkaninseln -den windzugewandten östlichen und den windabgewandten westlichen Inseln -die im Schutz vorgelagerter Korallenriffe liegen.Tahitiist die größte und bedeutendste aller polynesischen Inseln mitihrer Hauptstadt Papeete, die zugleich Verwaltungssitz ist. Tahiti besteht aus zwei mächtigen Vulkanmassiven: das große, über 2000 m hohe, in Wolken gehüllte Gebirgsmassiv des Orohenaim Zentrum von Tahiti Nui, und das kleinere mit dem 1300 m hohen Mairenuiin der Mitte von Tahiti Iti. Die beiden durch die Landenge von Taravaoverbundenen Halbinseln erinnern an einen smaragdgrünen Kometen im türkisfarbenen Hof ihrer schmalen Lagune. Zum Archipel der Gesellschaftsinseln gehören außerdem das nur 17 km von Tahiti durch einen tiefen Meeresarm getrennte Mooreamit seinen hoch aufragenden Vulkangipfeln, die sich imruhigen Wasser der Lagune widerspiegeln, sowie Huahine, eine zauberhafte, wilde, 175 km nordwestlich von Tahiti gelegene Insel, geheimnisvoll mit ihren noch sehr lebendigen Traditionen; Das in einer gemeinsamen Lagune liegendeInselpaar Raiateaund Taha'a, heilige Inseln mit fruchtbaren Tälern und einem herrlichen Wassersportgebiet; Die berühmte Insel Bora Bora, die sich über die fischreichen, unwirklich schönen Gewässer erhebt mit ihren kleinen Inseln und den von weißem Sand und Korallenbänken gesäumten Kokospalmenhainen. Und schließlich die ursprüngliche Insel Maupitiim Herzen ihrer jadefarbenenLagune.

Tuamotu-Archipel

Eine eigene Welt zwischen Himmel und Ozean bilden die Tuamotu-Inseln, eine Gruppe niedriger, durch einen Korallengürtel in ihrer Lagune eingeschlossener Inseln oder Atolle. Blau, weiß, grün sind die beherrschenden Farben des Archipels, schlichte, wie zwischen Himmel und Wellen schwebende Korallenringe. Kommt man näher, verwandelt sich die feenhafte Erscheinung in eine Explosion von Farben: die Lagune in mannigfaltigen Türkis-Schattierungen, die unter der schillernden Oberfläche des klaren, jadefarbenenWassers liegenden Korallenteppiche in Lila und Malve, die gelben, roten, orangefarbenen, schwarzen und rosaroten Tupfer der Unterwassergärten und die silbernen Pfeile vorbeiflitzender Fische. Regen ist selten. Ein idealer Lebensraum für die Perlmuttmuschel, in der die Schwarze Tahiti-Perle wächst. Rangiroa, Tikehau, Manihiund Fakaravasind die am meisten besuchten Inseln.

  • partner001
  • partner002
  • partner003
  • partner004
  • partner005
  • partner006
  • partner007
  • partner008
  • partner009
  • partner010
  • partner011
  • partner012
  • partner013
  • partner014
  • partner015
  • partner016

Copyright © 2009 - 2017 Reisebüro Dina Travel. Alle Rechte vorbehalten.
Umsetzung und Design Welcomm Communication GmbH